HONGKONG – ODER DAS ENDE EINER REISE…

HONGKONG – ODER DAS ENDE EINER REISE…

Mittwoch, 28.02.2018

 

Hongkong

 

MEIN MOTTO DES HEUTIGEN TAGES:

AUSKLINGEN LASSEN…& ABSCHIED NEHMEN!

 

VOLANDO VOY VOLANDO VENGO…CHAMBAO

 

 

Was bleibt mir den anderes übrig als ausklingen zu lassen? Meine Hummeln im Hintern sind lahmgelegt…eigentlich wollte ich nochmals mit einer kleinen Trekkingtour den Viktoria Peak in Hongkong erklimmen und die Natur drumherum geniessen, bevor mich am späten Abend mein Flieger einlädt und zurück nach Mallorca bringt. Mein Ischias Nerv hält mich ab davon und bewegt mich zur „“Entspannung pur“ in der herrlichen Lobby im Hotel mit Blick auf den Aberdeen Hafen. Beine stillhalten. Kräfte sammeln – wie heisst es so schön, in der Ruhe liegt die Kraft? Akzeptanz ist besser als Protestaktionen. Es ist, wie es ist und alles hat seinen Sinn…Ich geniesse das erzwungene Entspannen…Zeit um mich zu sammeln…aufzuholen, was in den letzten Wochen nicht möglich war, einen Rückblick auf die wunderschöne Zeit auf den Philippinen und alles schriftlich festzuhalten und zu publizieren…Pläne für mein zurück zu machen und langsam wieder ins normale Leben „zurückzugleiten“…

MEINE SPIRITUELLE REISE…

Schreibe einen Kommentar

Sorry, your request cannot be accepted.(2)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*