PHILIPPINEN – letzte einmalige Bootstour auf der Insel Coron…

PHILIPPINEN – letzte einmalige Bootstour auf der Insel Coron…

Sonntag, 25.02.2018

 

Insel Coron – Kayangan Lake – Green Lagoon – Quin Reef – Sunset Beach / Atwayan Beach – Cyc Beach – Las Islas de Coral – Traum Sonnenuntergang an dem Ufer von Coron City

 

MEIN MOTTO DES HEUTIGEN TAGES:

CODE OF ETHIOS:

TAKE NOTHING BUT PICTURES, KEEP NOTHING BUT MEMORIES, KILL NOTHING BUT TIME, LEAVE NOTHING BUT FOOTPRINTS…

 

UB 40 – I cant help falling in love with you…

https://www.youtube.com/watch?v=ZLvvLtt99Lc

 

Heute ist Porträt Tag der Philippiner – ich fotografiere schon seit ich auf den Philippinen bin Highlights der kolonialen Architektur, Natur, Meer & Strände und habe glatt die Philippinos vergessen! Das soll heute also das Highlight meiner Tour werden, natürlich auch Entspannen, geniessen, schnorcheln & Augenschmaus! Da es mir so gut am Kayangan Lake gefiel, habe ich ein Tour ausgesucht, die mich wieder dahin bringt und zudem auch nochmals zum Cyc Beach – ich liebe das Robinson Crusoe Feeling auf dieser gerade mal 400 m2 grosser Insel wenn es überhaupt hinkommt! Der erste Stopp den wir auf dieser Bootstour unternehmen ist also wieder Kayangan Lake. Um den See Leben viele Minderheiten. Durch den Verkauf von Essen & Getränken und ein paar Souvenirs halten sie sich am Leben. Am Tag vorher vielen sie mir schon auf, aber leider hatte ich nur mein Handy dabei – nicht gut genug um die Porträtaufnahmen zu tätigen. Es macht richtig Spass die einzigartige Bucht am Meer zu geniessen und nicht den See zu sehen, die Menschen zu beobachten und einfach alles in sich aufzunehmen. Viele der Einheimischen lachen, als ich ihnen erkläre, dass heute ihr Tag ist, des Highlightes Kayangan Lake. Bereitwillig posieren sie sich vor meiner Kamara und lächeln. Ich ziehe die Menschen magisch an, sie haben Spass mit meiner Idee und heissen sie willkommen. Ein komplett anderes Erlebnis. Man nimmt einfach die Menschen unter die Lupe – nicht die Natur und es ergeben sich so viele nette Gespräche. Das mach mein Wohlfühlen aus. Mittendrin sein. Der nächste Stopp ist die Green Lagoon. Man denkt gar nicht was auf dieser Insel alles versteckelt ist. Um die Ecke eine grasgrüne Lagune zum baden mit kühlem Wasser. Kurz danach das Quin Reef, um die Unterwasserwelt beim Schnorcheln kennenzulernen. Kunterbunt. Fehlt nur die Sonne, die immer alles in den prächtigsten Farben leuchten lässt. Unser Picknick verbringen wir am Sunset Beach / Atwayan Beach unter kleinen, offenen Cabanas. Sehr entspannend. Kurz darauf geht es zu den Islas de Coral und der Abschluss führt uns wieder zum Cys Beach, an dem ich einfach nur die Seele baumeln lasse. Allerdings schlägt das Wetter um und wir fahren früher zurück, da in der Zwischenzeit schwarze Wolken die Sonne verbergen und der Wind das Meer in Aufruhr versetzt. So fällt es einem ein wenig leichter zu gehen…man verliebt sich regelrecht in das Inselparadies. Zum Abschluss des heutigen Tages beschliesse ich in ein sehr bekanntes Fischrestaurant auf dem Meer zu gehen. Einfach mal super lecker und romantisch dinnieren…fehlt nur noch der Mr. Right…Als ich dort ankomme geht gerade vor mir die Sonne unter und wirft die umliegenden Inseln in ein unbeschreibliches Licht der Abenddämmerung…man verliebt sich hier immer wieder aufs Neue…in die Natur, in die Menschen, in den Augenblick…in tausende Momente der Glückseligkeit…

 

Schreibe einen Kommentar

Sorry, your request cannot be accepted.(2)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*